Vorschau: 5. Symposium von F-kubik im März 2019

28. November 2018

Das Forum für Fahrzeuggeschichte veranstaltet im nächsten Jahr erneut ein Symposium. Nach den Symposien im Horch-Museum in Zwickau (2010), im historischen Borgward-Werk in Bremen (2012), in der Autostadt in Wolfsburg (2014) und zuletzt im Zeppelin-Museum in Friedrichshafen (2017) findet das 5. Symposium vom 14. bis 16. 3. 2019 in Eisenach statt. Es widmet sich dem Thema: Technik-Transfer. Wege über Genzen – Grenzen im Weg

Geboten werden abwechslungsreiche Referate von bekannten Fachkennern, auf die sich die Teilnehmer freuen können. Außerdem gibt es als Programmpunkte zwei verschiedene Führungen an historischen Standorten und im Rahmen des Ganzen sind natürlich anregende Diskussionen zu führen und Eindrücke rund um die Verkehrsgeschichte zu gewinnen. Es lohnt sich also!

Übersicht: Ausschreibung von F-kubik zum 5. Symposium am 14. bis 16. März 2019. Bilder: F-kubik

Und hier der vorläufige Programmablauf:

Donnerstag, 14. März 2019

18:00 Uhr – Eröffnungsvortrag: Die Antriebe der Fahrzeuge des Automobilwerks Eisenach von 1945 bis 1991, Dipl.-Ing. Konrad von Freyberg (ehem. Leiter der Motorenkonstruktion AWE)

20:00 Uhr – gemeinsames Abendessen (Restaurant „Athen“, neben Logotel,10 min zu Fuß vom Automobilmuseum.

Freitag, 15. März 2019

Ab 9 UhrEinlass, Registrierung der Teilnehmer; Vortragsreihe im Museum:

10:00 Uhr – Begrüßung, Organisatorisches, Kurz-Einführung ins Thema

Ulrich Knaack, F-kubik (Historiker und Autor, Münster)

10:15 Uhr – Vom Autobauer zum weltweit führenden Werkzeugbau (Grußwort) Dipl.-Ing. Alexander Eras (Geschäftsführer BMW Fahrzeugtechnik GmbH)

10:30 Uhr – Beginn mit Decauville als Keimzelle der Fahrzeugfertigung

in Eisenach Dipl.-Ing. Matthias Doht (Museumsleiter Stiftung automobile

welt eisenach)

11:00 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr : 90 Jahre BMW – Automobile aus Eisenach – eine Spurensuche zwischen

Technik – Transfer und Denk-Blockaden Dipl.-Ing. Rainer Simons (freiberuflicher Autor, BMW-Spezialist; München)

Ab 12:15 Uhr: Mittagspause: Fahrt mit Oldtimer-Bussen (Ikarus 256 und Fleischer S5 RU) zum BMW-Werk Eisenach – Mittagessen in der Betriebskantine, dann Werksbesichtigung, anschließend Rückfahrt

Ab 16 Uhr Fortsetzung der Vorträge im awe-Automobilmuseum:

16:00 Uhr – Fahrzeuggestaltung bei General Motors und Opel – Grenzenloser Fortschritt seit 1929 Eckhart Bartels, F-kubik (Industriekaufmann, Opel-Historiker, Autor; Ronnenberg)

16:45 Uhr: Kaffeepause

17:00 Uhr – Die Ikarus – Buswerke – Firmenentwicklung und internationale Aktivitäten Dr. Michael Dünnebier ( Museumsdirektor i.R. – Verkehrsmuseum Dresden)

17:45 Uhr – Diskussion und Zusammenfassung des 1. Tages Leitung: Ulrich Knaack, F-kubik (Historiker und Autor, Münster)

18:15 Ende des 1. Vortragstages

19:30 Uhr gemeinsames Abendessen „Thüringer Abend“ (im Restaurant des Sophien-Hotel,15 min zu Fuß vom Automobilmuseum)

Samstag, 16.März 2019

Ab 10 Uhr Fortsetzung der Vortragsreihe im awe-Museum

10:00 Uhr – Towaritsch Fiat –Technik-und Modelltransfer in den Osten – Eberhard Kittler, Stiftung AutoMuseum Volkswagen (Journalist; Wolfsburg)

10:45 Uhr – Von der Antriebswelle zur Staatskarosse – Citroën in der DDR – Ulrich Knaack, F-kubik (Historiker und Autor, Münster)

11:30 Uhr – Automobile Grenzgänge – Die Rolle der Kommerziellen Koordinierung als Automobil- und Devisenbeschaffer der DDR – Björn Herrmann (Kulturwissenschaftler und Autor, Bremen und Worpswede).

Ab 12:00 Uhr Mittagspause, Imbiss im Museum

13:00 Uhr – Führung durch das Museum „automobile welt eisenach“

15:00 Uhr – Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen und eine Hotelliste finden Interessenten auf: www.f-kubik.de

Erneut ist die Auflage eines Tagungsbandes mit den Beiträgen der Referate in der Reihe „Archiv für Fahrzeuggeschichte“ vorgesehen. Auch dieses Mal ist die Zahl der Teilnehmer begrenzt. Sichern Sie sich daher bitte Ihre Teilnahme möglichst durch baldige Bezahlung der Tagungsgebühr.
Die Plätze werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben.

F-kubik freut sich, wenn der Veranstaltungsort und die Themen Sie auch 2019 wieder ansprechen und Sie sich anmelden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »