Alte Brummis werden immer beliebter

24. September 2018

Wie eine Auswertung der Zulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zeigt, gab es auch im vergangenen Jahr einen Zuwachs bei den als Nutzfahrzeuge klassifizierten Fahrzeugen mit H-Kennzeichen. Zum 1. Januar 2018 betrug der Gesamtbestand exakt 36.411 Nutzfahrzeuge, was eine Steigerung von 13,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. In den letzten zehn Jahren wuchs der Bestand um satte 275 Prozent.

Den mit 58,1 Prozent nach wie vor größten Anteil bilden die Lastkraftwagen (Klasse N) mit
21.141 Einheiten, gefolgt von den Zugmaschinen (Klasse T) mit 14.275 Fahrzeugen sowie
den Kraftomnibussen (Klasse O) mit 545 Fahrzeugen. Der Anteil der Nutzfahrzeug-Oldtimer an allen Kraftfahrzeugen mit H-Kennzeichen beträgt 7,6 Prozent.

Bei den Arbeiten zu der Studie „Classic Cars – Ein Milliardenmarkt im Wandel“, die der
Verband der Automobilindustrie (VDA) gemeinsam mit BBE-Automotive durchführte, erfolgte eine Sonderauswertung aller Fahrzeuge der Klasse M (Personenkraftwagen). Eine Selektion anhand der Hersteller-Bezeichnungen und Handelsnamen ergab weitere 4.795 LKW, Busse und Transporter mit einem Alter von mehr als 30 Jahren, von denen 3.422 ein H-Kennzeichen besitzen. Somit beträgt die Gesamtzahl aller Nutzfahrzeuge mit H-Kennzeichen annähernd 40.000 Fahrzeuge.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »