Michelin gibt Tipps auf Schloss Dyck

24. Juli 2018

Als Fahrzeug-Highlight präsentiert Michelin mit dem BMW 502 V8 – dem sogenannten Barockengel – ein ganz besonderes Modell. Am Michelin Stand auf der „Pflaumenwiese“ stehen den Klassikerfreunden zudem Michelin Experten bei der Wahl der richtigen Pneus zur Seite.

Der BMW V8, genannt Barockengel, war der erste Achtzylinder-Serien-Pkw aus Deutschland nach 1945. Im Bild ein 502 V8 3,2 Liter von 1962 mit 140 PS. Foto: Döhmann.

„Originalgetreue Details sind für viele Oldtimer-Fans ein Muss. Michelin bietet für viele historische Fahrzeuge die passenden Reifen, die nicht nur den hohen Klassikeransprüchen gerecht werden, sondern zudem ein Höchstmaß an zeitgemäßer Sicherheit bieten“, erklärt Michelin Klassikexperte Michael Welsch. Ganz neu im Programm sind Reifen für Youngtimer wie zum Beispiel BMW E30, Audi 80 und VW Golf. „Die MICHELIN Modellpalette reicht von weitverbreiteten Reifenmodellen der 1930er-Jahre wie dem MICHELIN Superconfort und dem MICHELIN Double Rivet bis hin zum weltweit ersten Radialreifen MICHELIN X von 1946, der einen neuen Industriestandard für Pkw-Reifen markierte“, ergänzt Markus Hassa von der Motorsport/Vintage Division. „Auch den MICHELIN TRX, der immer wieder für BMW Fahrzeuge nachgefragt wird, haben wir neu aufgelegt“, so Hassa weiter.

Guter Reifenrat ist nicht teuer, aber sinnvoll: Michelin steht im Rahmen von Schloss Dyck wie im Jahr 2017 auch heuer wieder bereit. Foto: Michelin.

Zahlreiche Young- und Oldtimer auf Deutschlands größtem Motor- und Klassikerfestival „Classic Days“ fahren auf Reifen des weltweit agierenden Reifenherstellers. Unter http://www.michelinclassic.com/de finden sich ausführliche Informationen zu allen verfügbaren Oldtimerreifen. Darüber hinaus haben Interessierte die Möglichkeit, per E-Mail unter Michelin.OE2C@michelin.com die neuen deutschen Retro-Prospekte in digitaler Form zu bestellen. In Deutschland sind MICHELIN Pneus für historische Fahrzeuge über die Oldtimerreifenspezialisten Münchner Oldtimer Reifen GmbH, Holzkirchen (www.oldtimer-reifen.com), Möller Reifenservice, Quickborn (www.oldtimerreifen-moeller.de), und Schlag GmbH, Adenau (www.reifenschlag.de), zu beziehen.

Umfangreiche Palette an Klassik-Reifen
Insgesamt umfasst das Michelin Programm inzwischen über 80 verschiedene Reifentypen in unterschiedlichsten Dimensionen und Bauarten für rund 300 Fahrzeugmarken. Erhältlich sind Reifen für Fahrzeugmodelle von der Pionier-Ära des Automobils über Radialreifen der Vorkriegszeit bis hin zu Youngtimer-Pneus. Darüber hinaus bietet Michelin auch für historische Renn- und Rallyefahrzeuge viele Wettbewerbspneus an.

Michelin erhält auf diese Weise ein Stück weit automobile Zeitgeschichte am Leben. Pro Jahr fertigt das Unternehmen etwa 100.000 Reifen für dieses Marktsegment und bietet eine äußerst umfangreiche Auswahl an. In Frankreich, Italien, Serbien und Mexiko unterhält Michelin spezielle Produktionslinien, die regelmäßig historische Pneus in Kleinserien neu auflegen. Dabei bauen die Spezialisten von Michelin die Reifen automobiler Klassiker exakt nach. Bei den Gummimischungen, Karkasslagen oder Nylonfäden nutzt Michelin – zugunsten höherer Haltbarkeit, geringeren Rollwiderstands und größerer Sicherheit – aber den heutigen Stand der Technik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »