Vorschau Classic Days Schloss Dyck

2. August 2017

Mit einer eindrucksvollen Parade von sechs Fahrzeugen etwa präsentiert sich Peugeot bei den diesjährigen Classic Days auf Schloss Dyck (4. bis 6. August 2017). Bei dem stilvollen Oldtimer-Event stehen für Peugeot die Themenbereiche SUV, Sportlichkeit und Innovationen im Mittelpunkt.

Mit den drei SUV-Modelle 2008, 3008 und 5008 ist Peugeot heute in diesem Wachstumssegment stark aufgestellt – und beweist in der Groupe PSA gleichzeitig Tradition: Genau vor 40 Jahren kam 1977 der Matra Simca Rancho auf den Markt. Mit seinem ausdrucksstarken Design, der hochgesetzten Karosserie dem großzügigen Platzangebot besaß dieses Modell schon vor vier Jahrzehnten einen Teil jener Eigenschaften, die einen modernen SUV heute ausmachen. Bei den Classic Days präsentiert Peugeot ein besonders gut erhaltenes Exemplar des Matra Simca Rancho. Ihm zur Seite steht der aktuelle Peugeot 3008 – als erstes Fahrzeug seiner Gattung wurde der kompakte SUV zum „Car of the Year 2017“ gekürt. Die motorsportlichen Gene demonstriert der Peugeot 2008 DKR, der bei den Classic Days ebenfalls ausgestellt wird. Mit diesem Fahrzeug kehrte Peugeot 2015 zur legendären Rallye Dakar zurück, mit dem Nachfolger 3008 DKR errang die Marke in diesem Jahr bei der Rallye Dakar einen historischen Dreifachsieg.

Erfolgreiches Rallye-Tier: Peugeot 205 Turbo 16 ist bei den Classic Days zu sehen. Foto: Peugeot

Sportlichkeit ist eine weitere tragende Säule in der Markenphilosophie von Peugeot. Wer könnte dies in der Historie besser zum Ausdruck bringen als der löwenstarke Peugeot 205 Turbo 16 mit Mittelmotor und Allradantrieb, der die Serienbasis für ein überaus erfolgreiches Rallyeauto bildete. Kaum weniger legendär ist der Peugeot 205 GTI – beide Modelle sind bei den Classic Days zu bewundern.

Innovationen gab und gibt es bei Peugeot viele – wie beispielsweise das Konzept, mittels versenkbarem Stahldach Coupé und Cabriolet in einer Karosserie zu vereinen. Der faszinierende Peugeot 402 Eclipse setzte diese Idee schon in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit unverwechselbaren Karosserielinien um. Bei den Classic Days markiert er einen weiteren Höhepunkt beim Markenauftritt von Peugeot.

Ur-Meter für alle SUVs: Matra Simca Rancho wird bei Schloss Dyck gezeigt. Foto: Peugeot

….

Im Rahmen von zwei Peugeot-Sonderläufen am Samstag (15.00 Uhr) und Sonntag (14.50 Uhr) werden mit Unterstützung des Peugeot 504 Coupé-Cabrio-Clubs e.V. mehrere Peugeot-Modelle auf dem Rundkurs der Classic Days zu bewundern sein.

Der Mercedes-Benz S, Baujahr 1927 wird bei den Classic Days aufhorchen lassen. Foto: Mercedes-Benz

Mercedes-Benz bereichert die Classic Days in diesem Jahr mit den Typen S, SS, und SSK der legendären S-Reihe sowie einem 300 SLS. Ein Benz Patent-Motorwagen schlägt den Bogen zurück ins Jahr 1886 und damit zu den Ursprüngen des Automobils. ALL TIME STARS, der eigene Fahrzeughandel von Mercedes-Benz Classic, präsentiert auf der Apfelwiese drei rote Roadster-Träume aus unterschiedlichen Epochen in herausragendem Zustand. Für weitere Unterhaltung sorgt ein umfangreiches Aufgebot von Markenbotschaftern: Jutta Benz, Roland Asch, Klaus Ludwig, Jochen Mass, Bernd Mayländer und Karl Wendlinger werden bei den Classic Days Schloss Dyck 2017 vor Ort sein.

Die Präsentation der ALL TIME STARS Fahrzeuge auf der Apfelwiese von Schloss Dyck rundet den Auftritt von Mercedes-Benz Classic ab. Der eigene Fahrzeughandel schafft dort mit gleich drei roten Roadstern an einem prominenten Standort einen Blickfang: Der 280 SL „Pagode“ (W 113) ist von den Experten bei Mercedes-Benz Classic einer umfassenden Werksrestaurierung unterzogen und präsentiert sich erneut wie im Jahr 1968, als er das Werk Sindelfingen verließ. Der 300 SL (R 107) aus dem Jahr 1986 befindet sich in einem außergewöhnlich guten Zustand: Er hat erst 16.550 Kilometer auf dem Tacho. Schließlich der SLK 230 Kompressor aus dem Jahr 1999: Er entstammt der ersten Generation des beliebten SLK-Roadsters mit Variodach.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »