Buchbesprechung: 90 Jahre Nürburgring

7. Juni 2017

Gerade erst ging das diesjährige 24 Stunden-Rennen zu Ende: Die Geschichte der Nordschleife beschreibt der prächtige Band „90 Jahre Nürburgring“ aber auf seine eigene Weise. Es ist keine minutiöse Chronik voller Daten und Fakten, sondern enthüllt das Faszinosum durch den stets persönlichen Blickwinkel. Auch der Autor Hartmut Lehbrink, einer der großen Könner und Kenner, gibt seine Position preis – er war seit 1952 bei allen großen Ereignissen in der „Grünen Hölle“ dabei.

Der Schotte Jackie Stewart, dreifacher Formel 1-Weltmeister, prägte den Begriff der grünen Hölle, in der es auch im Juni schneien kann. 1976 endeten die Formel 1-Rennen nach dem Feuerunfall Niki Laudas, aber für die Fahrzeug- und Zuliefer-Industrie weltweit bleibt die Nordschleife, dieses über 22 Kilometer lange Ungetüm ohne Auslaufzonen und entsprechende Sicherheit, das Maß der Dinge bei der Erprobung.

Als Mitarbeiter eines Reifenherstellers fuhr auch der Rezensent zwischen 1998 und 2007 bei diversen VLN-Läufen und 24-Stunden-Rennen auf dem Eifelkurs. Eine wichtige Runde vor dem ersten Renneinsatz war er Ballast auf dem Beifahrersitz, nächtelang wurde die Ideallinie aller Kurven in der Theorie gelernt. Mit Serienreifen im Härtetest brachte das Team später einen Suzuki Swift GTi ins Ziel – mit Respekt vor der Strecke, schweißgebadet und auch ein wenig stolz, durch die Hölle geritten zu sein.

Der Rausch der Geschwindigkeit, der Reiz wohlgeformter Kurven, die Schönheit der Landschaft, das Flair der Legenden: Welches Wort, welcher Ort schließt alles dies ein? Genau: der Nürburgring! Genauer: die Nordschleife „90 Jahre Nürburgring“. Zur großen Feier ein großes Buch zur Geschichte der berühmten Nordschleife – Grand Prix-Kurs ab 1984 und Südschleife werden nur gestreift – , kredenzt vom Kenner und Könner Hartmut Lehbrink im Delius Klasing Verlag. 240 großformatige, üppig bebilderte Seiten: ein Klassiker über einen Klassiker. Doch der Reihe nach: 90 Jahre wird sie jetzt, im Juni 2017, alt, einst angelegt als Strukturförderungsprojekt in der damals entlegenen Eifel, Preußens Sibirien.

Und was für eine Erfolgsstory! Daran erinnert das erste Kapitel des Bandes „Gelenkstellen“ mit Bildern von den ersten Rennen in urtümlich wirkenden Kisten. Gleich danach werden die berühmtesten Schlüsselrennen in Erinnerung gerufen: vom Großen Preis von Deutschland (1927) bis zum GP-Motorradrennen von 1980. Prickelnde Momente, lebendige Texte, hautnahe Fotos, Abbildungen originaler Plakate.

Nach diesen schnittigen Impulsen folgen in dem Buch dann die feierliche Reverenz an die Großen der frühen Jahre: Bernd Rosemeyer, Rudolf Caracciola, Juan Manuel Fangio und andere Nürburgritter, jeweils gewürdigt durch sinnig illustrierte Porträts.

Die zweite Hälfte bildet den besonderen Clou. Hier finden sich die persönlichen Erinnerungen der Nordschleifenmeister: mehr als dreißig Berichte, von Veteranen wie Jacky Ickx und Jackie Stewart, Toni Mang und Jochen Mass, Rudi Altig und Walter Röhrl. Nicht zu vergessen die Damen: Divina Galica oder Ewy Baronin von Korff-Rosqvist. Der zweite Clou: die lebensnahen Farbzeichnungen voller Dramatik in Michael Turners Bildstrecke „Poesie der Bewegung“.

Der Ring, die „Grüne Hölle“? Ein mythischer Ort jedenfalls. Wie sagt es auf Seite 198 der Schleifen-Fan Moko: „Ich glaube fest daran, dass in der Nürburg ein mächtiger Geist haust.

Dieser Bildband erzählt von der inzwischen 90-jährigen Geschichte der „Grünen Hölle“ – und den Stars des Rennsports, die auf dem Nürburgring um ihr Überleben gefahren sind. Autor Hartmut Lehbrink, der selbst seit Anfang der 1950er-Jahre bei zahlreichen Rennen am Nürburgring dabei war, hat die Überlebenden aufgesucht, interviewt und ihre Geschichten und Emotionen eingefangen. Auch die, die es nicht mehr geschafft haben, ihre Geschichten weiterzugeben, hat er porträtiert. So entsteht ein einzigartiges, ganz persönliches und zugleich doch kollektives Bild vom Nürburgring, das es bisher noch nicht gegeben hat.

Mit Interviews von
• Kurt Ahrens
• Rudi Altig
• Derek Bell
• Rainer Braun
• Tony Brooks
• David Coulthard
• Helmut Dähne
• Christian Danner
• Max Deubel
• Divina Galica
• Johnny Herbert
• Hans Herrmann
• Hans Heyer
• Jacky Ickx
• Ewy von Korff-Rosqvist
• Niki Lauda
• Hartmut Lehbrink
• Klaus Ludwig
• Toni Mang
• Jochen Mass
• Bernd Mayländer
• Moko
• Max Mosley
• Sir Stirling Moss
• Jochen Neerpasch
• Walter Röhrl
• Sir Jackie Stewart
• Martin Stretton
• John Surtees
• Michael Turner
• Sir Frank Williams
• Toto Wolff

Endlich ein umfassendes Nürburgring-Buch – von Rennsportlern für Rennsport-Fans!

Hartmut Lehbrink, 90 Jahre Nürburgring, Die Geschichte der Nordschleife, 1. Auflage, 240 Seiten, 89 Fotos (farbig), 85 Fotos (s/w), Format 27,6 x 29,6 cm, gebunden mit Schutzumschlag, € 49,90 (D) / € 51,30 (A), ISBN 978-3-667-10546-2, Delius Klasing Verlag, Bielefeld

Eine Reaktion

  1. Christian Frauenberger Juli 21st, 2017 at 14:37

    Genau so alt und jung wie Josef Kardinal Ratzinger,
    Papst Benedikt XVI 2005 – 2013

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »