Buchbesprechung: NSU Typenkunde Classic

8. Dezember 2016

Drei Buchstaben kennzeichnen die untergegangene Motorrad- und Automarke. Die Kombination NSU steht indes auch für krudes nationalistischen Gedankengut, Gewalttaten und eine endlose Geschichte dubioser Vorgänge von verbrecherischen V-Leuten und diversen Zeugen, die auf sonderbarste Weise aus dem Leben schieden.

Bleiben wir bei den Mobilen: Tot war die Marke NSU praktisch Ende der 1960er-Jahre. Im Zusammenschluss mit Volkswagen entstand 1969 die Audi NSU Auto Union AG. Der von NSU entwickelte K70 mit Frontantrieb und moderner Karosserie kommt als VW K70 auf den Markt. Der legendäre Ro 80 mit Wankelmotor wird noch bis 1977 gebaut. Danach ist NSU nur mehr Historie. Audi füllt die Lücke.

1873 beginnt die Firma in Riedlingen an der Donau mit dem Bau von Strickmaschinen, 1880 geht es in Neckarsulm weiter. Ab 1900 entstehen Motorräder der Marke, und mit der Lizenzfertigung von Pipe-Automobilen wird 1905 der Schritt zum Automobilbau gegangen. 1906 wird der erste eigene Wagen, der NSU 5/10 HP präsentiert.

Über dieses Modell und alle weiteren berichtet der Autor Klaus Arth in seinem Buch „NSU Alle Automobile von 1905 bis 1977″ in der DK-Reihe „Typenkunde“. Es gibt kurze Texte zu den Modellen und die wichtigsten technischen Daten. Zeitgenössische schwarz/weiß-Fotos, Zeichnungen und Grafiken illustrieren die Fahrzeuge der Jahre vor 1945. Danach wird es bunter: Kleine und ganzseitige Bilder, Illustrationen und Werbemotive liefern gute Einblicke, anschauliche Perspektiven und Stimmung.

Die Informationslage zu den neueren Fahrzeugen ermöglicht ausführlichere Textinformationen, die Arth locker und informativ geschrieben hat. Arth hatte bereits die Geschichte der Marke NSU im Buch „NSU-Automobile Typen – Technik – Modelle“ in einem Buch der Edition Audi Tradition bei Delius Klasing veröffentlicht. Als verkürzter Ableger der einmaligen Monografie ist die hier vorgestellte Typenkunde als kompakte Information vielfach ausreichend informativ und gehört in jede Sammlung von Autombilbüchern.

Alles Wesentliche über NSU findet sich kompakt in diesem Buch von Delius Klasing. Foto: DK

Die Reihe Typenkunde von Delius Klasing hat auch schon die Marken Audi, BMW, Citroen, Mercedes-Benz, Porsche, Volkswagen und Volvo behandelt. Dank festem Einband, sauberer Gestaltung, guter Verarbeitung ausführlicher Illustrationen und gutem Druck sind sie beliebt und immer ihr Geld wert. Zumal die Kosten überschaubar sind: nur 19,90 Euro pro Band.

Das Buch NSU alle Automobile von 1905 bis 1977 ist in der Reihe Typenkunde als Version „Classic“ 2016 erschienen. 59 Farbfotos, 89 s7w-Fotos, 152 Seiten Umfang, Format 17,1 x 24,6 cm, ISBN: 978-3-667-10690-2

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Eine Reaktion

  1. Frauenberger Dezember 8th, 2016 at 15:49

    Herrlich wieder diese Erinnerungen.
    Da der R80 schon von einem Akademischen Rat gefahren wurde, hatte ich über einen Türken den Witwen-K70 (in Gold!)erworben, eigens um für das Examen exemplarisch motorisiert zu sein. Er hat auch heute noch den Cw-Wert (Luftwiderstandswert) einer Wohnzimmerwand, was mit ein Grund für den kapitalen Motorschaden des 100 PS Aggregats gewesen sein mag. Der kleiner Ersatzmotor hielt dann bis zu einem Auffahrunfall (1 Punkt). Der Tüv hatte da bereits seinen Segen wegen nicht zu ignorierender Durchrostungen verweigert. Gegen einen symbolischen Betrag wurde ein Lkw-Fahrer neuer Eigentümer, der den Ex-NSU noch für seine Frau zurecht machen wollte. Gute Fahrt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »