OGP: Opel und Porsche

12. August 2015

Am Nürburgring kamen die Besucher der Opel-Ausstellung im neuen Fahrerlager und die Zuschauer entlang der GP-Strecke voll auf ihre Kosten. Viele Opel-Legenden aus der über 115-jährigen Motorsport-Tradition der Marke waren hier ausgestellt oder drehten lautstark ihre Demorunden. Auch Opel-Finanzchef Michael Lohscheller war an den Nürburgring gekommen und pilotierte den Manta A „24 Stunden Spa-Francorchamps“ von 1974 um den Eifelkurs.

 

Opel begeisterte beim Oldtimer Grand Prix: Die Opel-Piloten kurz vor den Demofahrten auf dem Nürburgring. Von links: Opel-Markenbotschafter Jockel Winkelhock, Konstrukteur Erich Bitter, Vice President Public Policy Joachim Koschnicke und Opel-Finanzchef Michael Lohscheller.  Foto: Opel

Opel begeisterte beim Oldtimer Grand Prix: Die Opel-Piloten kurz vor den Demofahrten auf dem Nürburgring. Von links: Opel-Markenbotschafter Jockel Winkelhock, Konstrukteur Erich Bitter, Vice President Public Policy Joachim Koschnicke und Opel-Finanzchef Michael Lohscheller. Foto: Opel


Die Opel-Motosport-Legenden ließen es am Samstag bei den traditionellen Demorunden richtig krachen. Insgesamt elf Autos verließen das Ausstellungszelt im neuen Fahrerlager und drehten unter dem Beifall der Zuschauer auf dem Grand Prix-Kurs des Nürburgrings ihre Runden.


Porsche feierte unter anderem einen Geburtstag: 30 Jahre Supersportwagen Porsche 959. Der 959 trat vor 30 Jahren seinen Siegeszug bei Rallyes und auf Rundstrecken an. Der Supersportwagen debütierte 1985 als Technologieträger und schnellstes Serienfahrzeug der Welt, das auf 292 Exemplare limitiert war. 450 PS leistete der 2,85 Liter große Sechszylinder-Boxermotor dank der innovativen Registeraufladung und Ladeluftkühlung, einer Eigenentwicklung von Porsche.

Porsche 959 von 1986. Foto: Porsche

Porsche 959 von 1986. Foto: Porsche

Die Kraftübertragung übernahm ein Sechs-Gang-Getriebe und ein elektronisch geregelter Transaxle-Allradantrieb, der im siegreichen Porsche 953 auf der Rallye Paris-Dakar 1984 erprobt wurde. Porsche Classic zeigte neben der Rallye-Version des 959, die 1986 Paris-Dakar gewann, eines der Kleinserien-Modelle mit Straßenzulassung. Zusammen mit dem Carrera GT und dem 918 Spyder dokumentiert der 959, wie Porsche die Idee der Supersportwagen als Technologieträger bis heute lebt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »