VW-Museum: Sonderausstellung 30 Jahre

28. April 2015

Das VW-Museum in Wolfsburg bietet eine Jubiläumsausstellung zum 30.Geburtstag:
16 Prototypen und Fotos einer Mitarbeiteraktion werden gezeigt. Beide Ausstellungen sind bis zum 12. Juli 2015 zu besichtigen. Premiere hat auch der neue Museumskatalog „Schatzkammer“, der ab sofort erhältlich ist.


Schon 1954 träumte Generaldirektor Heinrich Nordhoff von einem Volkswagen-Museum. Neben dem Erwerb von Serien-Exponaten begann man damals, hausinterne Prototypen im sogenannten Sektor 12 auf dem Werksgelände zu sammeln. Das 1985 gegründete AutoMuseum verstand sich als Ort für die Produktgeschichte aller damals zum Volkswagen Konzern gehörigen Marken – die Präsentation findet bis heute in den Räumen einer ehemaligen Kleiderfabrik auf der Dieselstraße 35 statt.

Eberhard Kittler, Eckberth von Witzleben und Susanne Wiersch präsentieren den neuen Museumskatalog „Schatzkammer". Foto: Volkswagen.

Eberhard Kittler, Eckberth von Witzleben und Susanne Wiersch präsentieren den neuen Museumskatalog „Schatzkammer“. Foto: Volkswagen.

1992 bekam das Museum eine neue Geschäftsform und einen neuen Namen: Stiftung AutoMuseum Volkswagen. Die Stiftung setzt bis heute den Ansatz der technisch-historischen Sammlung fort, wobei sie sich ab 2001 auf die Produktgeschichte der Marke Volkswagen fokussiert hat. Sie dient weiterhin als Anlaufpunkt für Volkswagen Enthusiasten mit ihren vielfältigen Fragen und Anregungen. Jetzt feiert das AutoMuseum sein Jubiläum mit der Sonderausstellung „Generation Volkswagen – Kleinstserien, Studien, Prototypen.“, Sie präsentiert 16 attraktive Studien und Unikate von VW.


In vier Kategorien werden sowohl historische als auch aktuelle Eyecatcher gezeigt. So stehen die Einsitzer Sparmobil von 1982 und der 2011er „Nils“ für ein gemeinsames Ziel: Beides sind kraft- und schadstoffarme Fahrzeuge, der Nils sogar mit Elektroantrieb, die den Anforderungen der Ein-Personen-Mobilität im Straßenverkehr entsprechen. Ein weiteres Pärchen bilden die Kleinlieferwagen Fridolin, der in 1960er Jahren für die Deutsche und Schweizerische Post konzipiert wurde und der eT!, der dessen Tradition in Form eines Elektrofahrzeugs fortsetzt. Emotional wird es bei den Spaßmobilen wie dem Blue Sport Roadster oder dem VW 1500 Cabriolet.

Die Sonderausstellung Generation Volkswagen Im Museum Volkswagen zeigt interessante, einmalige Prototypen wie den EA 311 Spezial oder den Phaeton Lounge.  Foto: Volkswagen.

Die Sonderausstellung Generation Volkswagen Im Museum Volkswagen zeigt interessante, einmalige Prototypen wie den EA 311 Spezial oder den Phaeton Lounge. Foto: Volkswagen.


Einen besonderer Dank geht einmal mehr an die Volkswagen Mitarbeiter, die mit ihren Ideen und ihrem Einsatz zum Erfolg des Unternehmens beigetragen haben: Unter den Kolleginnen und Kollegen suchte die Interne Kommunikation 30 automobile Fans für eine ganz besondere Aktion – im Rahmen einer Verlosung gab es ein Fotoshooting im Museum zu gewinnen. Zwei Profi-Fotografen setzten die Gewinner an „ihren“ Volkswagen Klassikern gekonnt ins rechte Licht. Besonders begehrte „Fotopartner“ waren der Golf GTI, die Bulli-Modelle und der Herbie-Käfer.


Zum Jubiläum des AutoMuseum gibt es zudem den neuen Museumskatalog „Schatzkammer – Die wichtigsten Exponate“, in der die automobilen Highlights der Sammlung in Wort und Bild dargestellt werden. Der auch im Buchhandel erhältliche Katalog ist ab sofort für 16,90 € erhältlich – auf Wunsch wird er auch versandt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »