Techno Classica 2015: weltgrößte Klassik-Messe mit über 25 Marken der internationalen Fahrzeugindustrie

19. Februar 2015

So trifft sich vom 15. bis 19. April 2015 die Klassiker-Szene wieder auf der Techno-Classica Essen: Die Messe wird auch in diesem Jahr mehr sein als nur die „Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff“, wie sie ihr Untertitel beschreibt. Sie ist mit über 220 ausstellenden Klassiker-Clubs und -Interessengemeinschaften wieder der weltgrößte Club-Treff der Old- und Youngtimer-Szene. Und die meist aufwendig inszenierten Präsentationen von über 25 deutschen und internationalen Automobilherstellern machen die Techno-Classica Essen auch in diesem Jahr wieder zur größten Historien-Schau der Automobilindustrie weltweit.

Die TC 2015 kommt als voll ausgebuchte Leitmesse der Oldtimerei daher. Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Die TC 2015 kommt als voll ausgebuchte Leitmesse der Oldtimerei daher. Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Die Automobil-Hersteller demonstrieren mit ihrer Präsenz, welchen Stellenwert sie der Darstellung ihrer Historien vor dem internationalen Publikum beimessen. Einige Firmen haben bereits erste Informationen zu ihren Auftritten bekanntgegeben – hier in alphabetischer Reihenfolge:
Audi präsentiert unter dem Motto „Nach oben offen“ 80 Jahre Cabrios und Roadster unter dem Zeichen der vier Ringe.
• Die Autostadt feiert nicht nur „15 Jahre Autostadt“, sondern zeigt unter dem Motto „Beziehungs-Kisten“ interessante Auto-Paare.
Bentley plant, das 85. Jubiläum des legendären Bentley Speed Six „Blue Train“ zu feiern.
Bugatti blickt auf 10 Jahre Bugatti Veyron zurück.
Citroën nennt als Thema für die Marke DS: „1955-2015 – 60 Jahre DS“. Welche Modelle die Franzosen zeigen, steht derzeit noch nicht fest.
Ford feiert mit 15 Ford-Clubs das Jubiläum „50 Jahre Ford Transit“ und zeigt Nutz- und Einsatzfahrzeuge der Marke. Und zum Jubiläum „50 Jahre Ford GT 40“ sind erstmalig die Ford GT 40 Freunde Deutschland mit zwei Exponaten auf dem Stand vertreten.
Mercedes-Benz beschäftigt sich mit dem legendären Mille-Miglia-Sieg des 300 SLR im Jahr 1955 und mit dem Thema Aerodynamik. Dazu präsentieren sich die Stuttgarter mit allen deutschen Mercedes-Benz Classic Clubs auf dem riesigen Stand in Halle 1. Besondere Exponate sind der 300 SLR „722“ Mille-Miglia-Siegerwagen sowie zum Thema Aerodynamik der moderne CLA 45 Shooting Brake, ein E 500 (1994), ein C 111-III (1978), ein W 196 R Formel 1 Stromlinie (1954), der legendäre 540 K Stromlinienwagen (1938), der W 25 Rekordwagen (1936) und der monumentale Blitzen Benz (1909).
Opel plant, auf seinem Stand das Schwerpunktthema „Design“, in Verbindung mit dem 50-jährigen Jubiläum des ersten Opel-Konzept-Fahrzeugs, dem Opel Experimental GT, darzustellen.
Porsche präsentiert sich unter dem Motto „30 Jahre Porsche 959“.
Rolls-Royce feiert 90 Jahre Phantom – und zeigt ein historisches und ein modernes Exponat des legendären Luxusmodells der Marke.
Ŝkoda erinnert an die Firmengründung vor 120 Jahren, feiert 110 Jahre Automobilbau und weist auf 40 Jahre Skoda RS hin.
SEAT zeigt „spezielle Prototypen für VIPs“, wie den SEAT „1400 Visitas“ und den „600 Savio“ mit abnehmbarem Dach – Fahrzeuge, die noch nie auf einer Messe in Deutschland zu sehen waren.
Volkswagen Classic, die Historien-Sparte von Volkswagen, stellt zum Jubiläum „40 Jahre Volkswagen Polo“ sechs besondere Zeitzeugen aus, wie zum Beispiel den Polo WRC.
Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer beschäftigt sich mit dem Thema 30 Jahre Syncro, zeigt den T3 Tristar und ein Restaurierungsobjekt.
Volvo zeigt auf seinem großen Stand in Halle 3 unter dem Motto „The Bertone Volvos“, welche faszinierenden Fahrzeuge der italienische Designer Bertone für die schwedische Firma Volvo kreierte. In Essen sind fünf Bertone-Volvo zu sehen: Highlight ist der 262C Solaire Convertible – einer von nur fünf im Jahr 1981 gebauten Exemplaren. Dazu präsentieren die Schweden zwei spezielle 262C Coupés aus dem Jahr 1981 und zwei Volvo 780 Zweitürer aus den Jahren 1985 und 1989.

Viele Fahrzeughersteller nutzen die Tradition für ihre Zwecke. Foto: Rainer Schimm/ ©MESSE ESSEN GmbH

Viele Fahrzeughersteller nutzen die Tradition für ihre Zwecke. Foto: Rainer Schimm/ ©MESSE ESSEN GmbH

Größtes Angebot internationaler Klassiker-Händler: über 2.500 Sammler-Automobile zu verkaufen
In den über 25 Jahren ihres Bestehens ist die Techno-Classica Essen zum wichtigsten Treffpunkt und größten Handelsplatz der internationalen Klassiker-Szene geworden: Mehr als 2.500 Klassiker, Sammler- und Liebhaberfahrzeuge, Youngtimer und Prestige-Automobile stehen zum Verkauf. Die Fachhändler und auch die Besucher kommen inzwischen nicht nur aus ganz Europa, sondern auch aus Übersee. So präsentieren unter anderem auch Aussteller aus Nord- und Südamerika und sogar China ihr Angebot.

Zudem sind auf der Techno-Classica Essen so viele Restaurierer, Zuliefer-Betriebe, Autoliteratur-Anbieter, Ersatzteilhändler, Accessoires-Verkäufer, Uhren- und Technik-Händler, Künstler und Galeristen und nicht zuletzt Automodell-Anbieter vertreten wie auf keiner anderen Klassik-Show weltweit. Auf der fünftägigen Messe ist alles, aber wirklich alles rund um Old- und Youngtimer zu sehen.

Sonderschau: Tourist Trophy mit Rennwagen von Alfa Romeo, Bentley, Bugatti, Jaguar und Mercedes-Benz
Im Mittelpunkt der Messe präsentiert der Veranstalter S.I.H.A. in Halle 6 eine faszinierende Sonderschau mit seltenen und spektakulären historischen Rennwagen, die eine Gemeinsamkeit haben: Sie alle starteten Ende der 1920er-Jahre bei der legendären Tourist Trophy in Irland – einem Automobil-Straßenrennen, das von 1905 bis 1936 ausgetragen wurde und zeitweise sogar zur Sportwagen-Weltmeisterschaft zählte. Voraussichtlich zehn Rennwagen-Klassiker der Marken Alfa Romeo, Alvis, Austin, Bentley, Bugatti, Mercedes-Benz, OM und Riley bringen die Faszination dieses spektakulären Rennens in die Essener Messehallen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »