Jahreswechsel steht bevor: Neue Kalender für 2015

5. November 2014

Die Auswahl an schönen Wandkalendern ist groß. Das zeigt schon ein schneller Recherche-Blick auf die Seiten von amazon.  Die großen Buchverlage wie Motorbuch Verlag, Heel, DeliusKlasing und weitere versorgen uns gründlich. Selbst da ist längst nicht alles auf einen Blick zu sehen und auch hier können wir nicht allen Geschmäckern gerecht werden. Exemplarisch zeigen wir daher zunächst nur folgende drei Beispiele:

Ein Werk heißt „Nürburgring – Die goldene Zeit“. Ab sofort ist der Kalender 2015 mit Fotos von André Strucken in verschiedenen Größen lieferbar ab 13,90 Euro oder bis 49,90 im Format DIN A2 . Er beinhaltet ausschließlich Fotos aus der Anfangszeit seiner Motorsportfotografie, also noch vor dem Bau der Nürburgring Grand Prix-Strecke. Gerade heute, wo die Zukunft der legendären Rennstrecke eher unsicher erscheint und in die (hoffentlich gütigen) Hände eines russischen Oligarchen zu fallen scheint, darf etwas Nostalgie angebracht erscheinen. Zur Bestellung bitte hier klicken: http://www.motorsportfotos.de/index.php/kalender

Historische Fotos vom Nürburgring - aus der goldenen Zeit; Kalender für 2015. Foto: André Strucken

Historische Fotos vom Nürburgring – aus der goldenen Zeit; Kalender für 2015. Foto: André Strucken

Mercedes-Benz Classic Kalender 2015: Das Erbe in Bewegung halten

Originalität und Authentizität sind die Leitmotive von Mercedes-Benz Classic. Diesem Leitgedanken widmet sich der neue Mercedes-Benz Classic Kalender 2015 (69 x 49 cm) „Back to the future!“ (Zurück in die Zukunft). Die auf den Kalenderseiten im Querformat in Szene gesetzten zwölf Automobile haben eines gemeinsam: Fachleute von Mercedes-Benz Classic erweckten sie zu neuem Leben. Bei den zwölf restaurierten Fahrzeugen steht der Originalitätsgedanke an erster Stelle. Das Spektrum reicht von historischen Rennfahrzeugen wie dem Grand-Prix-Rennwagen von 1914 über den zukunftsweisenden Stromlinienwagen 540 K bis hin zu einzigartigen Testfahrzeugen und Rekordwagen wie dem C 111.

Der 540 K Stromlinienwagen war einer der aufwendigsten Restaurierungen von Mercedes-Benz Classic. Das Unikat – ein zukunftsweisendes Fahrzeug aus dem Jahre 1938, das ein Musterbeispiel an Effizienz ist – gibt es nun als Sondermodell (1:43) zu kaufen. Beides ist erhältlich im Shop des Mercedes-Benz Museums: Der Wandkalender für 29,90 und das Sondermodell für 64,90 Euro. Vom 16. Dezember 2014 bis 15. Februar 2015 steht der original-restaurierte Stromlinienwagen im Museum. Online gibt es das Modell und den Kalender unter www.mercedesbenz-classic.com/store

Der Stromlinen 540 K war im Jahr 2014 ein wichtiges Thema für Mercedes-Benz-Klassik und wird im Kalender für 2015 aufgegriffen. Foto: Mercedes-Benz

Der Stromlinen 540 K war im Jahr 2014 ein wichtiges Thema für Mercedes-Benz-Klassik und wird im Kalender für 2015 aufgegriffen. Foto: Mercedes-Benz

Beim Verlag Peter Kurze (http://www.peterkurze.de/shop/) ist neben dem Borgward Kalender 2015 auch der DKW Kalender 2015 erhältlich für jeweils 11,95 Euro. Größe: 30 x 21 cm. Der von dem Bremer Autor Peter Kurze herausgegebene Borgward-Kalender 2015 erinnert an die Autos, die der Bremer Industrielle Carl F. W. Borgward in den 50er-Jahren in der Hansestadt produzierte. So zeigen die historischen Farbfotos das schicke Isabella Coupé, den 1959 vorgestellten Repräsentationswagen der GROSSE BORGWARD (P 100), den mondäne Hansa 2400 Sport, das elegante Hansa Coupé sowie den „Leukoplastbomber“ Lloyd LP 300. Auch einige Lastwagen sind auf den zeitgenössischen Bildern vertreten.

Peter Kurze hat für 2015 nicht nur das Thema Borgward kalendarisch aufbereitet, auch die Marke DKW wird gewürdigt. Foto: Peter Kurze.

Peter Kurze hat für 2015 nicht nur das Thema Borgward kalendarisch aufbereitet, auch die Marke DKW wird in einem weiteren Kalender gewürdigt. Foto: Peter Kurze.


Ein Kalender für Oldtimerfreunde der Marke DKW erinnert an die 50er- und 60er-Jahre, als diese Zweitakt-Automobile auf den Straßen überall zu sehen waren. Der Reiz des DKW-Kalenders liegt aber darin, dass alle Abbildungen aus der Zeit des Wirtschaftswunders stammen. Und diese historischen Fotografien sind auch noch in Farbe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »