Am 1. April (!) wird Pkw-Maut probeweise eingeführt

1. April 2014

Die Pkw-Maut in Deutschland scheint beschlossene Sache zu sein. Das berichtet der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS). Da die Einführung mit deutscher Gründlichkeit erfolgen soll, gilt am 1. April bereits eine bundesweite Probephase. Autofahrer aus dem In- und Ausland benötigen dann eine Vignette, die bestätigt, dass die Maut für diesen Tag bezahlt ist. Maut-Vignetten gibt es nur am 1. April (!) an ausgewählten Tankstellen. Autobahnbenutzer können sie aber auch selbst machen. Dazu können sie das untenstehende Muster ausschneiden und an die Frontscheibe kleben oder eine ähnliche Vignette mit Buntstiften malen.

Hier die Mautvignette zum Ausschneiden oder Selbermachen:

Ab dem 1. April gibt es probeweise die Pkw-Maut in Deutschland. Wer an eine baldige Abschaffung glaubt, denkt sicher auch, Zitronenfalter falten Zitronen. Foto: KS.

Ab dem 1. April gibt es probeweise die Pkw-Maut in Deutschland. Wer daran glaubt, dass die Pkw-Maut auf Dauer nicht kommt, denkt sicher auch, Zitronenfalter falten Zitronen. Foto: KS.

Die europarechtlichen Bedenken, die auch der KS immer wieder gegen die Pkw-Maut ins Feld geführt hat, sollen am 1. April vom Tisch sein, weil Bundesbürger genauso viel zahlen sollen, wie Ausländer. Allerdings soll es verschiedene Maut-Klassen geben, die sehr kompliziert berechnet sind. So sollen die Halter von Fahrzeugen aus deutscher Produktion einen Extrarabatt erhalten und deutlich weniger bezahlen, als Besitzer von Pkw-Modellen, die im Ausland hergestellt wurden. Raucherautos sollen höher eingestuft werden als die von Nichtrauchern und für Elektro- sowie Hybridautos soll gar überhaupt keine Maut erhoben werden. Dafür werden Oldtimer mit einem 100-prozentigen Aufschlag belastet.

Eine Reaktion

  1. Chr. Frauenberger April 1st, 2014 at 12:55

    Nicht vergessen: vom 19. bis 27 Juli finden die 2000km durch Deutschland statt, garantiert mautfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »