Rund 24 Jahre nach der Wende: Der Trabi wird rar

1. Oktober 2013

Vor 23 Jahren knatterten sie noch zu zigtausenden über die Straßen, nun sind sie geradezu selten geworden: Die bis 1991 von der VEB Sachsenring gebauten Zweitaktmobile namens Trabant entwickeln sich zur Seltenheit.  Knapp 32 500 Fahrzeuge sind nach Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes aktuell noch zugelassen.

Trabant P70 Coupé, der Exot unter den Trabant-Fahrzeugen.

Trabant P70 Coupé, der Exot unter den Trabant-Fahrzeugen.

Von dem mehr oder weniger praktischen Auto mit 26 PS waren vor 20 Jahren noch über 920 000 Exemplare unterwegs. Einsatzschwerpunkt war damals vor allem der Osten der Republik – und daran hat sich bis heute nichts geändert. Die meisten von ihnen fahren übrigens im Bundesland Sachsen herum: rund 8 600.

Rängtängtäng und blaue Abgasfahne: Trabant 601 sind auf deutschen Straßen rar geworden.

Rängtängtäng und blaue Abgasfahne: Trabant 601 sind auf deutschen Straßen rar geworden.

Zu Zeiten der DDR-Staatsdiktatur mussten Kaufinteressenten oft viele Jahre warten, bis das schlichte Mobil mit Plaste-Karosserie endlich auf dem Hof stand. Solch wertvoller Besitz verdiente die nachhaltige Pflege, die dem  zweitürigen Kleinwagen, der als Limousine und Kombi am Markt war, sorgfältig zuteil wurde.

Trabant Universal, ein zweitüriger Kombi mit 4,56 Metern Länge.

Trabant Universal, ein zweitüriger Kombi mit 4,56 Metern Länge.

1958 kam der Trabant mit 500 cm³ großem Zweizylinder-Zweitaktmotor auf den Markt: Mit 18 PS bei 3750/min erreicht das 3,36 Meter lange Gefährt eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Bis 80 km/h aus dem Stand erreicht sind, vergehen 36 Sekunden, der Verbrauch von etwa acht Litern sorgt für eine Reichweite von rund 400 Kilometern. Das Leergewicht beträgt rund 620 Kilogramm. Ab 1960 beträgt die Leistung 20 PS, ab 1963 sind es 23 PS.

Trabant Tramp, offener Viersitzer.

Trabant Tramp, offener Viersitzer.

Zwischen 1964 und 1990 wird der im Vergleich zu den Vorgängern P50 und P60 etwas kantigere Trabant 601 mit 3,55 Metern Länge gebaut, bis 1969 mit 23 PS, dann mit 26 PS bei unverändertem Gewicht. Der Radstand betrug immer 2020 Millimeter, der Wendekreis zehn Meter. Die Spitze liegt bei 95 km/h (Kombi) bis 108 km/h. Im Trabant 1.1, der letzten Serie, kommt dann ein von Barkas in VW-Lizenz gebauter Viertaktmotor mit 1043 cm³ und 40 PS zum Einsatz, und endlich ist die 6 Volt-Elektrik durch eine mit 12 Volt ersetzt worden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 1 vote)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »