Neustart: Heldentour – 2000 Kilometer durch Deutschland

3. Juli 2013

Es geht also weiter mit der 2000 Kilometer durch Deutschland-Rallye: Unter der Führung des AvD nennt sich die Veranstaltung (7. – 10. August 2013) nun „Heldentour – 2000 Kilometer durch Deutschland“. Der TÜV Rheinland tritt als Partner des Langstreckenklassikers auf.

Die diesjährige AvD Heldentour ist ein Teil einer völlig neuen „2000 km durch Deutschland“ und beinhaltet sportliche Sonderprüfungen auf der Rennstrecke Hockenheim Ring und dem neuen Bilster Berg Drive Resort. Insgesamt 1.640 km über zumeist verkehrsarme und attraktive Nebenstraßen sind an den vier Tagen von den Teams zu absolvieren.

430 km Gleichmäßigkeits- und Bergprüfungen stellen eine hohe Herausforderung für die Teilnehmer  dar, und die Prüfungen auf den Rennstrecken sind ein weiterer, besonderer Höhepunkt.
Gestartet wird am Mittwoch, den 7. August am Dorint Hotel Nürburgring. Von hier führt die Route über die historische Bergstrecke Veldenz, wo 1960 und 1961 der damalige AvD Ortsclub Hunsrück Autoclub die ersten Veranstaltungen organisierte, nach Bernkastel-Kues, einem der beliebtesten Urlaubsorte an der Mosel, wo der TÜV Rheinland den Zuschauern einige ausgewählte, besondere Fahrzeuge und deren besondere Historie vorstellt. Von hier führt die Rallye zur ersten Sonderprüfung auf dem Hockenheimring. Am nächsten Tag geht es weiter via Wetzlar nach Bad Driburg zum Bilster Berg Drive Resort und dem Gräflichen Park. Von dort geht es zurück zum Nürburgring. Die vierte Etappe am Samstag führt durch die reizvolle Eifellandschaft mit GLPs und Bergprüfungen auf legendären Berg-Rennstrecken.

Das Ziel am 10. August ist dann wieder der Nürburgring. Die Teams sind anschließend Gäste des AvD e.V. und des TÜV Rheinland im AvD-Clubzelt anlässlich des AvD-Oldtimer-Grand-Prix.

Die Heldentour - 2000 Kilometer durch Deutschland endet am 10. August 2013 am Nürburgring, wenn dort der Oldtimer-Grand Prix stattfindet.

Die Heldentour – 2000 Kilometer durch Deutschland endet am 10. August 2013 am Nürburgring, wenn dort der Oldtimer-Grand Prix stattfindet.

 

„Ich freue mich, dass es jetzt auch in Deutschland wieder eine sportlich orientierte Langstreckenveranstaltung für historische Automobile gibt, vergleichbar mit der Mille Miglia in Italien, der Tour Auto in Frankreich oder der Rallye Liège-Rom-Liège“, sagt TÜV Rheinland-Experte Schroeder, anerkannter Fachmann in der Klassikerszene sowie Gutachter bei Wertermittlungen, Schäden und Kaufberatung. Als Partner der vom Automobilclub von Deutschland (AvD) ausgerichteten Heldentour dokumentiert TÜV Rheinland zugleich sein Know-how für automobile Klassiker, das der Prüfdienstleister im Competence Center Classic Cars bündelt und für seine Kunden nutzbar macht.

AvD Logo

Vor 80 Jahren wurden sie gefeiert wie Helden, zogen Millionen von Zuschauern in ihren Bann: die Teilnehmer der Dauerprüfungsfahrt „2000 Kilometer durch Deutschland“. In den Jahren 1933 und 1934 gab es zwei dieser Veranstaltungen mit  Start und Ziel in Baden-Baden. An der harten Vollgastour nahmen neue Autos und Motorräder teil. 1934 schrieben sich 1088 Motorrad- und 650 Autofahrer in zwölf Klassen ein. Auf den teilweise unbefestigten oder kopfsteingepflasterten Straßen waren je nach Klasse Durchschnittsgeschwindigkeiten zwischen 56 und 88 km/h einzuhalten: halsbrecherisch!

Der BMW-Veteranenclub veranstaltete dann 1979 eine fünftägige Deutschlandfahrt, an der 60 Automobile und Motorräder teilnahmen. Zehn Jahre später hieß es dann auf Initiative des ASC-Mitglieds Günter Krön wieder „2000 Kilometer durch Deutschland“. Diese Tour fand vor dem Mauerfall nur auf westdeutschem Boden statt. Riesige Begeisterung dann 1990, als nach der Grenzöffnung auch wieder traditionsreiche neue Bundesländer durchfahren werden durften. Unzählige Zuschauer an der Strecke und den Kontrollstellen freuten sich über das rollende Museum.

Die 2000 Kilometer durch Deutschland starteten in den Jahren 2009, 2010 und 2011 in Hannover auf dem Gelände der Deutschen Messe.

Die 2000 Kilometer durch Deutschland starteten in den Jahren 2009, 2010 und 2011 in Hannover auf dem Gelände der Deutschen Messe.

Bis zum Jahr 2007 gab es die Oldtimerrallye dann in jedem Jahr auf wechselnden Strecken, bevor Krön sich aufs Altenteil zurückzog und die Veranstaltung in jüngere Hände übergab. Bis zu 180 Fahrzeuge hatten im erfolgreichsten Jahr teilgenommen, aber die Zahlen gingen schon seit einiger Zeit kontinuierlich zurück. Zuletzt wurde die Rallye im Jahr 2011 wie gewohnt auf den schönsten Strecken und mit erstklassigem Service durchgeführt.

Mit zwei Abendveranstaltungen und der Siegerehrung im AvD-Clubtreff am Nürburgring ist der gesellschaftliche Teil abgedeckt und für die Kontaktpflege gesorgt. Die Reduzierung des Teilnehmerfeldes auf 50 hochkarätige historische Fahrzeuge sorgt für die Exklusivität der Veranstaltung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

RWAC e.V. im AvD
Sekretariat Sport
Kölner Str.400
D-51515 Kürten-Bechen

Tel.: +49 2207 5044
Mobil.: +49 160 44 88 650
Fax: +49 2207 5945

E-Mail: heldentour@avd.de

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -7 (from 9 votes)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »