Buchbesprechung: Über 60 Ziele für Oldtimerfreunde

24. Juni 2013

„Erlebnisziele Auto – Eine Reise zu Geschichte und Gegenwart“ heißt ein neues Buch aus dem  Verlag Grebennikov in der Reihe „explorise Wege“. Autor Dietmar Stanka hat auf 160 Seiten  ausgewählte Automobil- und Motorradmuseen in sechs Regionen  erfasst; Deutschland ist unterteilt in Norden, Westen, Osten, Südwesten und Südosten, zudem wird ein Blick über die Grenze nach Österreich gewagt. Über ein Personen-, Orts- und Sachregister sind die Inhalte zwischen Altlußheim bei Hockenheim bis Zollernalb und Zwickau schnell auffindbar.

Der Inhalt soll neugierig machen auf Emotionen und eine der wichtigsten Triebfedern unseres Wirtschaftssystems. Es ist eine begleitende Lektüre, die die großen Automobilwerke und deren Museen und Besucherzentren genauso aufführt wie die Kleinode privater Sammler.

Umschlag Autos.indd

Dazu reichen dem Motorjournalisten Stanka manchmal ein paar Zeilen, in anderen Fällen geht die Beschreibung über drei oder mehr Seiten. Die durchgehend farbigen Illustrationen veranschaulichen  die Ausstellungsinhalte oder liefern schöne zeitgenössische Werbemotive, und auch hier reicht die Bandbreite von doppelseitig bis kleinformatig.

Danke des handlichen Formats von 23 x 15,5 Zentimetern, etwas größer als DIN A5, dürfte das Buch „Erlebnisziele Auto“ gut in die meisten Handschuhfächer von Autos passen und kann somit auch unterwegs noch schnelle Anregungen geben, wo vielleicht ein interessantes Erlebnisziel zu erreichen ist.

Dietmar Stanka, Erlebnisziele Auto – Eine Reise zu Geschichte und Gegenwart, Grebennikov Verlag, Immanuelkirchstraße 5, 10405 Berlin, 160 Seiten, 16,90 Euro, ISBN 9 783941 784345.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »