Wert-Index für historische Mercedes erstellt

20. Februar 2013

Die reinen Zahlen sind überzeugend. Dennoch können Oldtimerkäufer nicht mit den angegebenen Renditen der Experten von HAGI rechnen, denn für den Werterhalt fallen anders als beispielsweise bei Aktien oder Gold doch auch noch ein paar Kosten an, die etwa die Ausgaben für ein Depot übersteigen dürften. Die Fakten sind trotzdem positiv für Oldtimerfreunde der Marke mit dem Stern: 29 unterschiedliche Mercedes-Benz Modelle wurden repräsentativ von der Historic Automobile Group International (HAGI) ausgewählt, um die Wertentwicklung der Marke zu messen. Der Mercedes-Benz-Classic Index by HAGI (MBCI) erfasst nur reale Transaktionen von Fahrzeugen in einem erstklassigen Zustand und basiert auf einer Datenbank, die bis zum Produktionsende zurückreicht.

Die Preisvorstellung des Anbieters ist nicht bekannt: in BRemen angebotener Mercedes Nürburg.

Die Preisvorstellung des Anbieters ist nicht bekannt: in Bremen angebotener Mercedes Nürburg.

Von den berühmten Vorkriegsmodellen S, SSK oder 540 K über die Ponton Coupés und Cabrios der frühen 50er Jahre, den legendären 300 SL Flügeltürern und Roadstern , die bereits im HAGI Top Index ein Schwergewicht darstellen, den Flachkühler-Zweitürern (280 SE 3.5 Coupé/Cabrio) bis hin zu den “Pagoden” Mercedes 230/250/280 SL, die bis in die frühen 80ger Jahren gebaut wurden, reicht die Palette der Fahrzeuge, die stellvertretend für alle anderen Mercedes-Modelle stehen. Der MBCI by HAGI unterstreicht, dass klassische Mercedes nicht nur zu den teuersten Autos auf dem Markt gehören. Auch in den niedrigeren Preissegmenten erzielt ein historischer Mercedes einen soliden Wertzuwachs. Der MBCI by HAGI wird von Mercedes-Benz Classic unterstützt. Das Unternehmen nimmt aber keinen Einfluss auf die Indexgestaltung, die nach den gleichen Regeln vollzogen wird wie bei klassischen Aktienindizes.

Automobile Klassiker der Neuzeit wie der Mercedes-Benz Mercedes 300 SEL 6.3, 450 SEL 6.9, die Sportlimousine 500 E oder der 190 E.5 16v Evo II stehen im Segment “Emerging Classics” unter besonderer Beobachtung. Ihr inflationsbereinigter Wert hat den ursprünglichen Neupreis noch nicht erreicht, ihr beständiger Zuwachs zeigt aber auf, dass auch diese Fahrzeuge über Potenzial verfügen.

Die Wertentwicklung historischer Mercedes erweist sich dabei als besonders solide. Um 11,65 Prozent hat der MBCI im ersten Jahr seiner Messung zugelegt. Im Januar 2013 legte er darüber hinaus um weitere 3,46 Prozent zu. Damit notiert er auf dem Niveau des langjährigen Durchschnitts, den der HAGI-TOP-Index seit 1980 aufweist. Der MBCI weist im “Back-Test” seit 1980 ein durchschnittliches Wachstum von knapp neun Prozent auf. Das liegt auch daran, dass einzelne Fahrzeuge im Index aufgrund ihres jungen Alters erst später einen deutlichen Preiszuwachs verzeichnen konnten.

Mercedes 630 auf der BCM 2013: Preis im Bereich von 1,5 Millionen Euro.

Mercedes 630 auf der BCM 2013: Preis im Bereich von 1,5 Millionen Euro.

Die im MBCI – Index aufgeführten noch existierenden über 30.000 Fahrzeuge haben eine Marktkapitalisierung von mehr als vier Milliarden Euro. Insgesamt umfasst der Markt historischer Mercedes deutlich mehr. Er unterscheidet sich natürlich von dem Gesamtmarkt hochwertiger historischer Fahrzeuge, der weltweit ein Volumen von rund 25 Milliarden Euro aufweist, weil einzelne im MBCI aufgeführte Fahrzeuge noch unter der Schwelle von 100.000 Euro notieren.

Die Historic Automobile Group International gibt mit dem MBCI-Index by HAGI insgesamt fünf Indizes heraus: Den HAGI-TOP-Index, in dem von Alfa Romeo bis ZAGATO 50 repräsentativ ausgewählte historische Fahrzeuge, meist Sportwagen aus den Fünfziger und Sechziger Jahren, zusammengefasst sind, den HAGI-F-Index, in dem historische Ferrari, den HAGI-P, in dem historische Porsche und den HAGI EX P- und F- Index, in dem die sonstigen Marken erfasst sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »