Hans Cramer ist tot

17. März 2011

Die Nachricht hat uns tief getroffen.
Hans Cramer ist am 2. März gestorben

Wir veröffentlichen hier den Nachruf des Veteranen-Fahrzeug-Verbands, der ganz in unserem Sinn geschrieben hat:

WIR TRAUERN UM HANS CRAMER
Einer der Menschen, der immer da war wenn man ihn brauchte, ist von uns gegangen. Hans Cramer, die Seele des MSC Porz, dem ältesten noch existierenden aktiven Motorsport Klub im Kölner Raum, war selbst ein gutes Stück Motorsport Geschichte im Schatten des Kölner Domes.

Hans, geboren am 23. Februar 1941, starb am 2. März 2011. Er stammt aus einer echten Motorsport Familie: Schon sein Onkel Josef gewann 1934 auf einer NSU Bullus die legendäre “2000 Kilometer durch Deutschland” Fahrt. Der Neffe Hans wurde im Jahre 2008 Gesamtsieger – 67 Jahre später mit seiner lieben Frau Margot als Sozia auf einer Horex Imperator. Sechs Vizemeisterschaften im Trial und Geländesport machten ihn zu einem der erfolgreichsten Fahrer im MSC Porz, der seit seiner Entstehung nicht wenige der erfolgreichsten Fahrer Deutschlands überhaupt stellte. Immer mit Rat und Tat dabei, war Hans Cramer.


Hans, der jahrelang auch Hauptverantwortlicher Ausrichter des Kölner Kurses war oder wichtige Hilfe bei regionalen Veranstaltungen wie z. B. den Sternfahrten im Kölner Rheinauhafen oder die legendären Hallencross Veranstaltungen gab, hatte sich erst letztes Jahr nach vielen arbeitsreichen Jahren als Geschäftsführer einer Opel Niederlassung zur Ruhe gesetzt. Wir alle werden ihn immer in Erinnerung halten und ihn sehr vermissen.
Seine Trauerfeier fand am Freitag dem 11. März in der Laurentius Kirche in Bergisch Gladbach statt.

Gesamtsieger bei 2000 Kilometer durch Deutschland: Hans und Margot Cramer auf Horex Imperator. Von links: Hanno Schumacher von der FIVA, L. Döhmann, Hans und Margot, H.-D. Görg.

Das Opel Autohaus von Hans Cramer war über viele Jahre ein zuverlässiger Partner, musste jedoch 2010 geschlossen werden. Der Betrieb wurde auf eine Aral-Tankstelle reduziert.
http://www.opel-cramer.de/

Der Abschied liest sich so:
Vielen Dank und auf Wiedersehen!
Liebe Kunden!
Leider ist die Wirtschaftskrise in Deutschland nicht an uns vorüber gegangen. Der Automobilhandel allgemein musste starke Einbußen hinnehmen. Trotz aller Bemühungen ist es uns nicht gelungen, unseren Betrieb in der bisherigen Form weiterführen zu können.
Sie werden verstehen, dass uns dieser Schritt nicht leicht fällt, aber wir müssen hiermit mitteilen, dass wir den Automobil-Verkauf, das Teile-Lager und die Werkstatt zum 30.04.2010 schließen mussten!
Es ist uns jedoch gelungen, die Aral-Tankstelle in ihrer gewohnten Form zu erhalten. Wir freuen uns, Sie auch weiterhin an unserer Aral-Tankstelle bestens bedienen zu können.
Nach über 60 Jahren Dienst am Kunden mit der Marke Opel möchten wir Ihnen für die Treue und gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken!
Mit den besten Wünschen für Ihre Zukunft verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen
Ihr Opel-Hans-Cramer-Team

4 Reaktionen

  1. Proff, Hans-Peter März 28th, 2011 at 13:48

    Liebe Margot, herzliches Beileid und Trost in schweren Stunden. Denk dran, dass Ihr viel Schönes gemeinsam gemacht habt.
    Eure grüne Hose

    Hans-Peter

  2. Erhard Lücking AvD April 10th, 2011 at 16:20

    Liebe Margot, herzliches Beileid und Trost. Denk daran, dass wir viel schöne Stunden zusammen verbracht habt und ich möchte keine Stunde davon vergessen.

    Ich werde euch beiden immer Erinnerung behalten.

    Erhard Lücking

  3. Bernd Januar 2nd, 2012 at 22:14

    Liebe Margot,

    auch von mir mein herzliches Beileid und nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Sieg.

    Bernd

    BMW R12 bei der 2000km im Jahr 2000 (Gesamtsieger)

  4. Sigrun von Berg November 5th, 2013 at 16:55

    Mit großem Entsetzen lese ich diese Zeilen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste VideosMehr Videos »